09.01.2012
Unternehmen
Von: Uwe Pagel

Kendox AG wieder in Deutschland präsent

Edgar Kehm ist Niederlassungsleiter

Hatte die Schweizer Kendox AG erst im Mai ihre 10 Mitarbeiter starke Münchener Tochter an Wilken verkauft, startet sie jetzt unter der Leitung von Edgar Kehm hierzulande wieder neue Aktivitäten.


Edgar Kehm hat die Verantwortung für den Direkt- und Partnervertrieb in Deutschland und Österreich

Kehm, seit 2010 als Key Account Manager bei der mittlerweile in Wilken Informationsmanagement GmbH umgetauften früheren Kendox-Tochter tätig, übernahm zu Jahresbeginn 2012 die Verantwortung für den Direkt- und Partnervertrieb in Deutschland und Österreich.

Außerdem ist er Leiter der neuen deutschen Niederlassung der Kendox AG, die in dem Gebäude der ebenfalls zur Infoniqa-Gruppe gehörigen ERP-Schwester Cimdata in Gunzenhausen zu Hause ist. Kehm ist nicht nur der neue Ansprechpartner für Kendox-Kunden und -Partner in Deutschland und Österreich; er soll hier auch weitere Vertriebs- und Technologiepartner überzeugen.

www.kendox.com

Kendox bei Wilken

www.cimdata-sw.de

www.infoniqa.com/de

Bildquelle: Kendox AG


Interview mit Klaus Smets, Manager Toshiba Retail: „Trotz Onlineboom im Handel: Die Filiale bleibt wichtig!“

Neue Rolle des Data Warehouse: Datenmanagement im Fokus

Handelssoftware von SMH: ERP-System im Praxiseinsatz

Top-Jobs auf DV-Dialog

Interview mit Klaus Smets, Manager Toshiba Retail

„Trotz Onlineboom im Handel: Die Filiale bleibt wichtig!“

Wir sprachen über Smartphones, Mobile Payment und die Folgen des Onlinebooms für die IT-Systeme im Handel mit Klaus Smets, Manager Toshiba Retail.

Insbesondere vor dem Hintergrund, dass Toshiba und IBM 2012 ein 80:20-Joint-Venture unter dem Namen Toshiba Global Commerce Solutions (TGCS) gründeten, in das die IBM-Sparte Retail Store Solutions (RSS) eingebracht wurde. Mittlerweile ist die Integration von RSS in den japanischen Konzern weit fortgeschritten.

DV-Dialog Newsletter