06.02.2012
Unternehmen
Von: Christine Paulus

IBM zeichnet 30 Geschäftspartner aus

Bestseller Awards 2011 verliehen

Im Rahmen ihres diesjährigen „Channel Kick-offs“ zeichnete IBM 30 deutsche Geschäftspartner aus, die im vergangenen Jahr einen besonderen Beitrag für das IBM-Geschäft geleistet haben. Die Awards in sieben verschiedenen Kategorien verlieh Stephan Wippermann, Vizepräsident Geschäftspartnerorganisation und Mittelstand.


Auf der Veranstaltung im Mannheimer Rosengarten zum traditionellen Start des Geschäftsjahres kamen rund 650 IBM Geschäftspartner, von denen 30 in den sieben Kategorien Hardware, Software, Lösungspartner, Distribution, Growth, Mittelstand sowie Finanzierung ausgezeichnet wurden.

„Die Bandbreite der Awards steht stellvertretend für die Vielfalt an IT-Leistungen, mit denen Geschäftspartner unsere Angebote ergänzen“, sagte Wippermann. „Insbesondere wenn es um den Mittelstand geht, ist die spezifische Anpassung von Hardware, Software und Services unabdingbar, um den hohen Anforderungen an die IT gerecht zu werden. Gerade bei Trendthemen wie Cloud Computing oder Business Analytics setzen wir auch auf die Innovationskraft unserer Geschäftspartner und dies wollen wir mit den BestSeller Awards nachhaltig fördern.“ 2012 wrde man stärker denn je auf die Zusammenarbeit mit Geschäftspartnern setzen.

Zu den ausgezeichneten Unternehmen gehören die Profi Engineering Systems AG (Power Partner), SVA (Speicher), Cancom (Bester Software-Wachstumspartner), Forcont (Cloud-Lösungspartner), Active Logistics (Smarter Planet Partner) und Fritz & Macziol (Mittelstands-Partner).

www.ibm.de

Die Presseinformation der IBM

Bildquelle: IBM


In der aktuellen DV-Dialog Ausgabe 7-8/2014 haben wir die Top 10 der größten System-i- und AS/400-Häuser in Deutschland ermittelt.
Laden Sie sich die tabellarische Übersicht gleich hier herunter.

Software – Make or Buy? Passende AS/400-Lösungen bauen

Nicht ganz so alt wie der Computer selbst ist die Frage, die sich ein IT-Chef stellt, sobald das Unternehmen neue Anwendungssoftware braucht: Make or Buy? Im Interview mit DV-Dialog erläutert Wolfgang M. Roser, Geschäftsführer der WMR Software-Support GmbH, seinen pragmatischen Ansatz zur Entwicklung maßgeschneideter Lösungen – auch ergänzend zu bereits vorhandener Software.

DV-Dialog Newsletter